zurück zur Übersicht

ATESTEO spendet für Selbstbehauptungstraining von Menschen mit Behinderung

2020-02-05

  • Selbstbewusstsein fördern

  • Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigung lernen

Auch im letzten Jahr hat ATESTEO wieder das Vinzenz-Heim im benachbarten Aachen mit einer Spende unterstützt. Dieses Mal fließt der gesamte Betrag in das WenDo-Selbstbehauptungstraining für junge Menschen, die im angegliederten Berufskolleg lernen und im Internat wohnen. Mit diesem speziellem WenDo-Training wird das Selbstbewusstsein der jungen Frauen gefördert, um sie stark gegen Beleidigungen und Übergriffe von außen zu machen. In regelmäßigen Seminaren zur Gewaltprävention lernen die jungen Männer des Internats mit Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsübungen, verbaler und physischer Gewalt entgegenzutreten.

„Wir sind von der gesamten sinnhaften Arbeit und dem großen Engagement des Vinzenz-Heims tief beeindruckt. Vor allem auch die Trainings für mehr Selbstbewusstsein und zur Gewaltprävention sind sehr wichtig. Für alle Menschen, aber auch vor allem für Menschen mit Behinderung, die Anfeindungen unter Umständen noch mehr und schutzloser ausgesetzt sind. Das WenDo-Training speziell für Frauen und die Gewaltpräventionsübungen für Männer helfen, die jungen Menschen stärker und selbstbewusster zu machen. Es ist uns eine Freude und ein Anliegen, diese wichtige Arbeit zu unterstützen”, erklärt Wolfgang Schmitz, CEO von ATESTEO, die erneute Spende für das Vinzenz-Heim Aachen.

Wer auch für das Starkmachen von Menschen mit Behinderung spenden möchte, kann das hier tun: https://vinzenz-heim.de/vinzenz-heim/spenden/