zurück zur Übersicht

ATESTEO vergrößert Mittelspannungsanlage in Alsdorf

2021-06-09

  • Neue 20 kV Mittelspannungsanlage

  • Zwei zusätzliche 2 MW Transformatoren

  • Verstärkung für Testkapazitäten von E-Mobility- und Hybrid-Antrieben

Der aufstrebenden Elektromobilität und der damit einhergehenden Anpassung der Prüfaufgaben begegnet ATESTEO am Standort Alsdorf mit einer Investition in den Ausbau der Mittelspannungsanlage. Diese Maßnahme ist ein wichtiger Baustein für ATESTEO, um Kunden eine nochmal höhere Sicherheit und Flexibilität bei der Durchführung von Prüfungen aller Antriebsarten zu bieten.

Die bereits letztes Jahr fertiggestellte und inzwischen vielfach bewährte 20 kV Mittelspannungsanlage wurde mit Unterstützung des regionalen Verteilnetzbetreibers und der ATESTEO Elektrowerkstatt projektiert und innerhalb von 18 Monaten realisiert. Dazu verstärken eine neue Ringleitung zu den bereits existierenden Mittelspannungsstationen sowie zwei weitere 2 MW Transformatoren die Energieversorgung der über 70 Prüfstände am Standort.

Diese sind aktuell bereits so ausgerüstet, um neben Verbrennungsmotoren auch Elektro-und Hybridantriebe von Automobilen sowie auch Schienenfahrzeugen eingehend zu testen. Prüfaufgaben aus dem Bereich der E-Mobility erfordern unter anderem die Einhaltung von speziellen Normen und Sicherheitsvorschriften zum Betreiben elektrischer Prüfanlagen, angepasste Messverfahren und Prüfprozesse sowie die Bereitstellung der benötigten Ladeinfrastruktur.

Die Arbeiten zur Verlegung der Kabel und Anschlüsse an das Mittelspannungsnetz wurden von der ATESTEO Elektrowerkstatt vorgenommen, die neuen Stationen vom Verteilnetzbetreiber geliefert. Die finale Umschaltung auf das neue, erweiterte Versorgungsnetz erfolgte reibungslos ohne Störungen. Analog zum Ausbau der technischen Anlagen investiert ATESTEO kontinuierlich in das Fachwissen und die Kompetenz der Mitarbeiter, in diesem Fall besonders in Qualifikationen im Umgang mit Hochvolt-Elektrotechnik und elektrotechnischer Messdatenerfassung.

Durch dieses Maßnahmenpaket ist ATESTEO bezüglich Netzanschlussleistung, Leitungen, Transformatoren, Versorgung und Sicherheit zukunftsfähig aufgestellt. Auf dem noch freien Gelände ist für eine anhaltend steigende Nachfrage für den Aufbau weiterer Prüfstände und Projekte wie z.B. möglichen Schnellladesystemen mit bis zu 500 Ampère für Elektrofahrzeuge vorgesorgt.